Neubau Freibad Tellingstedt

Mai 2020
3. Platz

Auslober            
Gemeinde Tellingstedt, Kreis Dithmarschen

Fläche
ca. 9.500 m²

Projektpartner
TMH Architekten, Lübeck
Ing.-Büro Jahnke, Lübeck

Neubau Freibad Tellingstedt

Mai 2020
3. Platz

Realisierungswettbewerb – 3. Platz

Der bauliche Rahmen des neuen Freibades Tellingstedt wird durch ein Ensemble aus drei eingeschossigen Baukörpern geschaffen, die sich maßstäblich, in Ausrichtung und Kubatur in die umgebende Bebauungsstruktur einfügen. Damit und durch ihre jeweilige Lage entstehen differenzierte Außenräume. Das Entrée des neuen Freibades bildet ein großzügiger, baulich gefasster Vorplatz mit den hier verorteten Funktionen wie Ankommen, Warten, Fahrradabstellen und Anlieferung.

Der „Treffpunkt Freibad“ steht als Gemeinschaftshaus an diesem Platz und zeigt sich mit seinem Satteldach und seiner Materialität sichtbar als Teil des Ortes. Für alle Gebäude ist ein Klinker in beige-gelblichem Farbton vorgesehen, anknüpfend an den Stein, der u.a. in der Ortsmitte zu finden ist und der den regionalen Bezug unterstreichen soll. Die beiden weiteren Gebäude umfassen den zentralen Bereich des Freibades selbst, mit Kiosk, Umkleiden, Duschen, WCs, Technikräumen usw.. Mit zwei Brücken über die geöffnete Au werden die Schwimmbecken und Freiflächen erreicht. Vordächer mit Arkaden vor den Gebäuden bieten Schutz vor Sonne und Regen und schaffen darüber hinaus einen fließenden Übergang von Innen nach Außen. Die Flachdächer der Baukörper werden als Gründächer ausgebildet und bieten die Möglichkeit der solaren Nutzung.

Die Schwimmbecken fungieren zugleich als Taktgeber für die drei Nutzungszonen des Geländes, die durch einen einheitlichen Belag gestalterisch und räumlich miteinander verbunden sind:

  • Schwimmen und Entspannung
  • Spiel und Aktivität
  • Beachvolleyball und Sandspiel

Die Sonnenterrassen auf der Westseite, das Holzdeck am großen Schwimmbecken und die Liegewiesen unter schatten spendenden Blätterdächern bieten vielfältige Möglichkeiten zum Sonnenbaden, Ausruhen wie auch für Spiel und Aktivitäten. All dies wird gleichsam zusammengehalten von einer klaren Gliederung des Gebäudeensembles und einer konsequenten Formung der Schwimmbecken und Freiflächen an dieser reizvollen Stelle: an der Schnittstelle zwischen Siedlung und Landschaft.